A U.S. Army tank drives through smoke from another tank, which was disabled during a four-hour running gun battle with insurgents in Mosul, Iraq Saturday Feb. 12, 2005
Themenmodul

Militärische Kapazitäten und Mittel

Hintergrundtexte


Hintergrundtext

Militärische Ressourcen

Fast alle Staaten haben einen eigenen Militärapparat bzw. Streitkräfte, denen unterschiedliche Ressourcen zur Verfügung stehen. Zum einen sind das professionelle Soldaten, also eine gewisse Anzahl entsprechend ausgebildeter und uniformierter Männer und Frauen. Weiter...


Hintergrundtext

Militarisierung

Militarisierung ist ein schwer zu fassender Begriff, der viele Lesarten und Definitionen bietet. Ein eher qualitativer Ansatz versteht unter „militarisieren“ einen Staat oder eine Gesellschaft auf die Bedürfnisse des Militärwesens auszurichten bzw. Weiter...


Hintergrundtext

Waffenhandel

Kein Krieg ohne die nötige Hardware:  militärische Ausrüstung, Waffen und Munition sind eine wichtige Voraussetzung dafür, Streitkräfte zu unterhalten und einzusetzen. Viele Staaten erwerben diese Produkte von ihren heimischen Rüstungsunternehmen. Weiter...


Infotext

Militarisierungstendenzen 1990 — 2009

Der Globale Militarisierungsindex (GMI) des Internationalen Konversionszentrums Bonn (BICC) definiert Militarisierung im quantitativen Sinne als die den staatlichen Streitkräften zur Verfügung stehenden Mittel und Kapazitäten. Weiter...


Infotext

Gemeinsamer Standpunkt der Europäischen Union (EU) für Rüstungsexporte

Im Jahr 1998 einigten sich die Mitgliedsländer der Europäischen Union (EU) auf einen Verhaltenskodex, der Entscheidungen von Einzelstaaten über Rüstungsexporte anleiten sollte. Ziel dieses Regelwerks war die Harmonisierung der europäischen Rüstungsexportpolitik im Rahmen einer Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP). Weiter...


Infotext

Das Internationale Waffenhandelsabkommen (ATT)

Der internationale Waffenhandel wird nur teilweise und durch einzelne Verträge reguliert. Dazu gehört beispielsweise das Ottawa-Protokoll von 1997 zum Handel mit Landminen. Zu nennen ist auch die Konvention über das Verbot oder die Beschränkung des Einsatzes bestimmter konventioneller Waffen von 1980, die Waffen verbietet, welche unterschiedslos wirken oder besonderes Leiden verursachen (z.B. Weiter...


Infotext

Illegaler Klein- und Leichtwaffenhandel

Wenn in den Medien über Waffenhandel berichtet wird, geht es meist um große Systeme wie Panzer, U-Boote und Kampfflugzeuge. Dabei gerät eine Klasse von Waffen in den Hintergrund – die sog. „Klein- und Leichtwaffen“, weithin bekannt unter den Markennamen Kalaschnikow, G 3 oder Uzi. Weiter...

Datentabellen

Für einige ausgewählte Kartenlayer stellt das Informationsportal Krieg und Frieden die vollständigen zugrunde liegenden Datensätze in tabellarischer Form bereit. Weiter...


Länderporträts

In den Länderportäts werden die Daten und Informationen länderweise zusammengeführt und tabellarisch aufbereitet, die in den Modulen für die Darstellung in Karten und Abbildungen genutzt wurden. Weiter...


Navigation und Bedienung

Die Informationen und Daten eines jeden Moduls werden primär in Form von aktivierbaren Kartenlayern bereitgestellt und durch Texte und Grafiken ergänzt. Die Kartenlayer sind in dem Menübaum auf der rechten Seite nach Themen und Unterthemen sortiert aufgelistet. Weiter...

Feedback

Wir bitten Sie bei der Verbesserung des Portals mitzuwirken und uns Fehler, Anregungen oder Bemerkungen zur Beta-Version des „Informationsportal Krieg und Frieden“ mitzuteilen.

Grafik neu laden

x
x