Infotext

Dieser Kartenlayer stellt die DD&R Vorhaben seit 1990 dar. Für die Darstellung wurde als Hauptquelle UNDP sowie diverse andere Quellen.

Beispiel, wie die Karte zu lesen ist:

In Kolumbien wurde seit 1990 DD&R Vorhaben durchgeführt.

Die dargestellte Grafik zeigt die Kosten von DD&R Maßnahmen seit 1990 für ein Land in Mio.

Datenquellen:

  • UNDP - United Nations Development Programme

    Die UNDP sammelt zum Informationsmanagement, zur Planung, zur Evaluation, zum Ergebnis- und Wissensmanagement Berichte über gelaufene Projekte, dies beinhaltet DD&R Maßnahmen die durch die UNDP unterstützt wurden. Auf der Webseite können diese Berichte systematisch durchsucht werden.

  • IISS - International Institute for Strategic Studies

    Das Militärpersonal wird jährlich vom IISS (The International Institute for Strategic Studies) im The Military Balance veröffentlicht. Das IISS arbeitet im wissenschaftlichen Bereich der Politikberatung und befasst sich mit militärischen und strategischen Fragen. Im jährlich publizierten Military Balance sind Angaben zur Anzahl von Soldaten, Waffen, Bevölkerung und BIP zu 171 Territorien aufgeführt. Hauptsächlich werden die Bereiche Waffen und Soldaten (inklusive Rekruten, Paramilitärs und Reservisten) pro Land differenziert und detailreich aufgelistet. Auch werden fortgeführte oder neu implementierte DD&R Maßnahmen dokumentiert.

  • VN - Vereinte Nationen

    Die Vereinten Nationen wurden 1945 als internationale Organisation gegründet. Die derzeit 193 Mitgliedstaaten beschäftigen sich mit der Lösung verschiedener globaler Problematiken wie z.B. Frieden und Sicherheit, Klimawandel oder nachhaltige Entwicklung. Auch setzt sie sich für DD&R-Maßnahmen ein und entsendet dafür Vertreter ihrer Institution in ausgewählte Staaten um den Entwaffnungs-, Demobilisierungs- und Reintegrationsprozess aktiv zu begleiten. Dazu sind unterschiedliche, speziell auf die Länder zugeschnittene Operationen entwickelt worden (UN Peacekeeping Operations). Für diese sind unter anderem verschiedene Untergruppierungen der UN zuständig wie das UNDPA (UN Department of Political Affairs) und das UNDPKO (UN Department of Peacekeeping Operations).

  • AU - African Union

    Die Afrikanische Union wurde 2002 gegründet und ist Nachfolger der OAU (Organisation für Afrikanische Einheit). Hauptsitz der Institution ist Addis Abeba in Äthiopien. Ziel der dort vereinigten Staaten ist es, die nachhaltige Entwicklung des afrikanischen Kontinentes zu fördern. Neben wirtschaftlichen Aspekten stehen ebenfalls soziale und friedenserhaltende Maßnahmen im Mittelpunkt. Hier sind DD&R Maßnahmen ein wichtiges Instrument für die Förderung von Stabilität in ehemaligen Krisen- oder Konfliktgebieten.

    Alle dargestellten Informationen wurden händisch zusammengetragen und durch eine Reihe weiterer Quellen ergänzt und geprüft.

Links:


Magnifying Glass in front of a Boston map

Länderporträts

In den Länderportäts werden die Daten und Informationen länderweise zusammengeführt und tabellarisch aufbereitet, die in den Modulen für die Darstellung in Karten und Abbildungen genutzt wurden.

Weiter ...
Compass with Mirror

Navigation und Bedienung

Die Informationen und Daten eines jeden Moduls werden primär in Form von aktivierbaren Kartenlayern bereitgestellt und durch Texte und Grafiken ergänzt. Die Kartenlayer sind in dem Menübaum auf der rechten Seite nach Themen und Unterthemen sortiert aufgelistet.

Weiter ...
Buchhandlungen bangen um die Buchpreisbindung

Datentabellen

Für einige ausgewählte Kartenlayer stellt das Informationsportal Krieg und Frieden die vollständigen zugrunde liegenden Datensätze in tabellarischer Form bereit.

Weiter ...