Infotext

Dieser Kartenlayer stellt die Länder dar, die Mitte 2018 Mitglied der Extractive Industries Transparency Initiative (EITI) waren.

Beispiel, wie die Karte zu lesen ist:

Senegal ist Mitglied im Kontrollregime EITI.

Sources:

  • EITI - Extractive Industries Transparency Initiative

    Die Extractive Industries Transparency Initiative (EITI) verfolgt zusammen mit der Zivilgesellschaft in der Publish What You Pay (PWYP) Kampagne („Lege offen, was Du zahlst“) das Ziel, mehr Transparenz in Bilanzen und Gewinnverteilung des Gas-, Öl- und Bergbausektors zu erreichen. 2002 während des Weltnachhaltigkeitsgipfels in Johannesburg gegründet, gehören EITI heute 49 rohstoffproduzierende Länder an. Die Initiative ist auf rein freiwilliger Basis. Regierungen und Unternehmen können ihre Bereitschaft erklären, die Zahlungsströme der Unternehmen an die Regierungen offenzulegen. Ebenso wie der Kimberley Prozess ist EITI eine „Multi-Stakeholder“-Initiative, die Regierungen, Industrie und Zivilgesellschaft miteinander vereint.

Links:


Magnifying Glass in front of a Boston map

Länderporträts

In den Länderportäts werden die Daten und Informationen länderweise zusammengeführt und tabellarisch aufbereitet, die in den Modulen für die Darstellung in Karten und Abbildungen genutzt wurden.

Weiter ...
Compass with Mirror

Navigation und Bedienung

Die Informationen und Daten eines jeden Moduls werden primär in Form von aktivierbaren Kartenlayern bereitgestellt und durch Texte und Grafiken ergänzt. Die Kartenlayer sind in dem Menübaum auf der rechten Seite nach Themen und Unterthemen sortiert aufgelistet.

Weiter ...
Buchhandlungen bangen um die Buchpreisbindung

Datentabellen

Für einige ausgewählte Kartenlayer stellt das Informationsportal Krieg und Frieden die vollständigen zugrunde liegenden Datensätze in tabellarischer Form bereit.

Weiter ...